Bildungskonferenz Rhein-Sieg

Von links nach rechts: Renate Frohnhöfer und die Astronautin die Astronautin Dr. Insa Thiele Eich
Von links nach rechts: Renate Frohnhöfer und die Astronautin die Astronautin Dr. Insa Thiele Eich

Die Bezirksregierung Köln und der Rhein-Sieg-Kreis haben zur 11. Bildungskonferenz in der Bildungsregion Rhein-Sieg mit dem Konferenzthema „Mind the gap - Gemeinsam lernen und die Zukunft gestalten" in das Georg-Kerschensteiner-Berufskolleg in Troisdorf eingeladen. Für die FDP-Kreistagsfraktion hat die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Renate Frohnhöfer teilgenommen, die die Konferenz schon seit ihrer Premiere fachlich begleitet.

 

In den Workshops und Foren der Konferenz wurden gelingende Lern-Kooperationen mit praktischen Beispielen präsentiert. Ziel ist es, allen Beteiligten in den Bereichen Bildung, Ausbildung und Studium Unterstützung zukommen zu lassen, sich den Herausforderungen der Digitalisierung zu stellen und die damit verbunden Chancen zu nutzen.

 

Passend dazu beschrieb Dr. Insa Thiele Eich, angehende Astronautin, in ihrem Impulsvortrag, wie gewinnbringend Kooperationen und Vernetzungen für die gemeinsame Sache sind. "Mit ihrer Begeisterung für Naturwissenschaft und Technik – sie versteht sich ebenfalls als MINT-Botschafterin für Mädchen und junge Frauen – konnte sie beeindruckend die Bedeutung dieser Fächer in  der Bildung darstellen. Ich bin begeistert, wie spannend Frau Thiele Eich präsentiert hat", so Frohnhöfer. Die digitale Bildung von jungen Menschen bis hin zum Übergang ins Berufsleben wird vom Rhein-Sieg-Kreis mit seinem Regionalen Bildungsbüro und dem dort angesiedelten zdi-Netzwerk gefördert. So war auch Thema in der abschließenden Podiumsdiskussion, wie lebenslanges Lernen vermittelt werden kann.