Jubiläum der Kurdischen Gemeinschaft

Auf dem Bild von li.n.re.: Udo Haak, Renate Frohnhöfer, Musa Ataman
Auf dem Bild von li.n.re.: Udo Haak, Renate Frohnhöfer, Musa Ataman

Die Kurdische Gemeinschaft Rhein-Sieg /Bonn e.V. hat anlässlich ihres 30. Jubiläums in die Stadthalle Troisdorf eingeladen. Unter der Schirmherrschaft der NRW-Heimatministerin Ina Scharrenbach fand die Feierlichkeit mit zahlreichen geladenen Gästen statt, auch die FDP-Kreistagsabgeordnete Renate Frohnhöfer gehörte zu den Gratulanten: "Im Rhein-Sieg-Kreis ist die Kurdische Gemeinschaft als verlässlicher Akteur im Bereich der Integration-, Migrations- und Flüchtlingsarbeit nicht mehr wegzudenken. Seit 30 Jahren setzt sich die Kurdische Gemeinschaft für die sozialen, politischen und rechtlichen Belange von Menschen mit Migrations- und Fluchthintergrund ein. Der Verein bekennt sich ausdrücklich zur freiheitlichen demokratischen Grundordnung. Er ist parteipolitisch neutral und religiös ungebunden. Meine ganz besondere Wertschätzung hat der Verein für das Angebot im Bereich des interkulturellen Lernens und Austausches mit dem Ziel, die Bildung, Selbstlern- und Erziehungskompetenz von Kindern und Jugendlichen und deren Familien zu fördern und zu unterstützen. Wir gratulieren herzlich zum Jubiläum und wünschen für die Zukunft alles Gute."