Ausstellung „Vertraut wie fremd“ im LVR-Landesmuseum eröffnet

v.l.n.r.: Renate Frohnhöfer, Masoud Sadedin und Dagmar Ziegner
v.l.n.r.: Renate Frohnhöfer, Masoud Sadedin und Dagmar Ziegner

Über großes Publikumsinteresse konnte sich der Troisdorfer Künstler Masoud Sadedin freuen, als jetzt die Ausstellung „Vertraut wie fremd“ mit seinen Werken im LVR-LandesMuseum Bonn eröffnet wurde.  Der im Jahr 1956 im Iran geborene Künstler lebt und arbeitet seit 30 Jahren im Rhein-Sieg-Kreis  und ist der achte Preisträger des Rheinischen Kunstpreises des Rhein-Sieg-Kreises, der alle zwei Jahre verliehen wird.

 

Die Ausstellung im LVR-Museum, die noch bis zum 30. September zu sehen ist, zeigt zahlreichen Ölgemälde und Zeichnungen des Künstlers, der sich in seinem Werk mit dem Menschen und den Spuren, die er hinterlässt, beschäftigt und dabei auch Themen seiner eigenen Lebensgeschichte verarbeitet.  Die FDP-Kreistagsabgeordnete Renate Frohnhöfer und Dagmar Ziegner, die als kulturpolitische Sprecherin der FDP-Kreistagsfraktion auch Mitglied der Jury war, beglückwünschten den Künstler zu der gelungenen Ausstellung.