50 Jahre Caritas: Westig und Frohnhöfer gratulieren

v.l.n.r.: Nicole Westig, Harald Klippel, Renate Frohnhöfer
v.l.n.r.: Nicole Westig, Harald Klippel, Renate Frohnhöfer

"Dem Leben verpflichtet und dem Einzelnen zugewandt." Mit diesem Satz aus dem Leitbild des Caritasverbandes Rhein-Sieg e.V. wurde zum Empfang ins Stadtmuseum Siegburg zur 50-jährigen Jubiläumsfeier eingeladen. Bürgermeister aus dem gesamten Kreis, der Landrat und Gäste aus der Politik waren gekommen, um zu gratulieren.

 

Für die FDP waren die Kreisvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Nicole Westig sowie die Kreistagsabgeordnete Renate Frohnhöfer bei der Veranstaltung. "50 Jahre Caritas, das bedeutet mit zur Zeit 670 Mitarbeitern eine immense Aufgabe in den Altenheimen, Pflegediensten und Wohnhäusern für Menschen mit Behinderungen. Hinzu gekommen sind Beratungen für Suchtkranke, Familien und Krebspatienten sowie Migranten und Flüchtlinge. Vor dieser Leistung muss man den Hut ziehen", so Frohnhöfer.

 

In seiner Rede hob der Caritas-Direktor Harald Klippel die heutige Bedeutung seines Verbandes für die Menschen im Rhein-Sieg-Kreis hervor, deren Sorge und Nöte er in der täglichen Arbeit erfahre. Für Auflockerung und Kurzweil der Feierstunde sorgten eine Powerpoint-Präsentation, eine musikalische Darbietung sowie eine launige Rede des Diakons Willibert Pauels, auch bekannt als "Bergischre Jung". Westig abschließend: "Wir wünschen dem katholischen Sozialverband noch viele erfolgreiche Jahre für die Bürger des Rhein-Sieg-Kreises und danken herzlich für fünf Jahrzehnte Engagement mit Herz und Verstand."