FDP kritisiert Kommunikation der Straßenbauvorhaben rund um Bonn

RainerSturm  / pixelio.de
RainerSturm / pixelio.de

Siegburg –  Die Freien Demokraten im Kreistag Rhein-Sieg kritisieren die nach ihrer Ansicht mangelhafte Kommunikation bei den Straßenbauvorhaben in der Region Bonn/Rhein-Sieg. Im Rahmen einer Anfrage an die Kreisverwaltung hatte die FDP sich nach verschiedenen Aspekten rund um die großen Autobahn- und Brücken-Baustellen der kommenden Jahre erkundigt. "Die Antwort der Verwaltung ist erfreulich umfangreich, offenbart aber leider auch erhebliche Lücken bei der Kommunikation zwischen Behörden, Wirtschaft und Kommunen", fasst FDP-Fraktionschef Karl-Heinz Lamberty zusammen.

Auf Kritik der Freidemokraten stößt unter anderem, dass große Arbeitgeber in Bonn wie die Ministerien und andere Behörden nicht ausreichend über die Baumaßnahmen informiert werden. Die Beteiligung der 19 Kreis-Kommunen sei nach Ansicht der FDP ebenfalls noch zu verbessern. "Auch die Information der Bevölkerung halten wir noch nicht für ausreichend. Um während der Baumaßnahmen an den Rheinbrücken das zu erwartende Chaos zu verhindern, müssen mehr Informationen für Pendler und Betriebe her", so Lamberty weiter. Die FDP vermisse auch ein weitergehendes Konzept, wie mit den zunehmenden Staus umgegangen werden sollte.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0