Diskussion zum Thema "Bedrohungslage Cybersicherheit - Aktuelle Risiken und Herausforderungen"

Die FDP Alfter lädt ein zu einem öffentlichen Vortrag mit Diskussion zum Thema "Bedrohungslage Cybersicherheit - Aktuelle Risiken und Herausforderungen" am Mittwoch, 6. September 2017, um 20 Uhr in der Alanus-Hochschule, Campus II, Villestraße 3, 53347 Alfter. Referent ist Michael Hange, Präsident a.D. des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Als Präsident und auch als langjähriger Vizepräsident hat Michael Hange den Aufbau dieser modernen Behörde maßgeblich gestaltet. [Unter seiner Führung hat das BSI den Wettlauf mit dem massiven Anstieg an Bedrohungen im Cyberraum aufgenommen und er hat das BSI zu dem nationalen Kompetenzzentrum für Cybersicherheit fortentwickelt. Mit dem neuen IT-Sicherheitsgesetz wurden dem BSI umfassende Kompetenzen und Eingriffsmöglichkeiten gegeben. So sind u.a. Auflagen und Meldeverpflichtungen für alle wichtigen sog. "Kritischen Infrastrukturen" eingeführt worden. Wichtige Einrichtungen des BSI beobachten und analysieren rund um die Uhr die Sicherheitslage im Cyberraum.] Das BSI ist mannigfach mit Behörden, Wirtschaft und Forschung national wie international vernetzt, um effektiv auf neue Bedrohungen reagieren zu können. Herr Hange ist auch nach seinem Ausscheiden aus dem Dienst noch in der Cybersicherheit intensiv unterwegs und als Berater geschätzt. Er wird in seinem Vortrag u.a. auf Maßnahmen zum Schutz Kritischer Infrastrukturen und auf neue Bedrohungen durch die fortschreitende Digitalisierung aller Bereiche des Lebens sowie Möglichkeiten der Cyberabwehr eingehen. Herr Hange mahnt, verliert dabei aber nicht seinen Optimismus: "Der Erfolg der Digitalisierung als treibende Kraft einer modernen zukünftigen Gesellschaft wird wesentlich davon abhängen, wie der Mensch die neuen digitalen Technologien zu seinem Nutzen gestalten und die damit verbundenen Herausforderungen in den Griff bekommen wird".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0