Nachruf auf Horst Dahlhaus

Der FDP-Kreisverband Rhein-Sieg trauert um sein Mitglied Horst Dahlhaus, der im Alter von 89 Jahren verstorben ist. Nach dem Studium und beruflichen Stationen in der kirchlichen Sozialarbeit und Erwachsenenbildung war Horst Dahlhaus 1967 Mitbegründer und bis 1970 erster Leiter der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach. Von 1973 bis 1992 war er Direktor der Bundeszentrale für politische Bildung. Fast unmittelbar nach Gründung der Bundesrepublik ist Host Dahlhaus in die FDP eingetreten, seit 1980 war er Mitglied im Kreisverband Rhein-Sieg. Das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland wurde ihm in Anerkennung seines großen Engagements 1985 verliehen.

 

Jürgen Peter, Kreisvorsitzender der FDP Rhein-Sieg: "Als Bildungsstätte der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung genießt die Theodor-Heuss-Akademie seit Jahrzehnten einen hervorragenden Ruf und ist über die Kreise der Partei hinaus anerkannt. Horst Dahlhaus hat den Grundstein für diese liberale Institution gelegt. Als evangelischer Christ hat er sich außerdem beispielhaft für die Verständigung zwischen Christen und Juden sowie für jüdisches Leben in Deutschland und Kontakte nach Israel eingesetzt. Die Freien Demokraten werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0