5. Qualifizierungsbörse in der Stadthalle Troisdorf

von links nach rechts: Ellen Weißenfels, Ralf Holtkötter, Renate Frohnhöfer, Thomas May
von links nach rechts: Ellen Weißenfels, Ralf Holtkötter, Renate Frohnhöfer, Thomas May

Am 8. Februar fand die 5. Qualifizierungsbörse des Jobcenter Rhein-Sieg mit einem breiten Angebot rund um das Thema berufliche Weiterbildung statt. Über 40 eingeladene Bildungsträger aus der Region standen zum Thema berufliche Weiterbildung/ Qualifizierung sowie zu Informationen zur Erlangung eines anerkannten Berufsabschlusses zur Verfügung. Der Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften in der Region Bonn/Rhein-Sieg ist ungemindert hoch, so dass der Schwerpunkt der Qualifizierungsbörse auf Weiterbildungen zu einem anerkannten Berufsabschluss lag.

 

Als Mitglied der Trägerversammlung besuchte die Kreistagsabgeordnete Renate Frohnhöfer die Qualifizierungsbörse und informierte sich über das vielseitige Angebot. Am Stand der TERTIA Berufsförderung GmbH, die bereits seit 1973 ein bewährter Partner der Arbeitsverwaltung ist, konnte sich Renate Frohnhöfer über das vielseitige Angebot informieren. Dazu gehören individuelles Coaching, Erarbeitung alternativer Bewerbungsstrategien, Sprachförderung, Existenzgründungsberatung, Online-Stellensuche etc. Dazu gehört auch eine individuelle Beratung und Förderung durch einen persönlichen Coach. In einem persönlichen Gespräch mit JobCoach und Arbeitsvermittlerin Ellen Weißenfels sprach sich Frohnhöfer für eine intensive und individuelle Beratung der U25-Kunden aus, damit arbeitslose Jugendliche und junge Menschen ihre Aussichten auf einen Arbeitsplatz durch auf sie ausgerichtete Schulungen deutlich verbessern - ein Schwerpunkt und ein besonderes Anliegen von Renate Frohnhöfer bei ihrer Tätigkeit in der Trägerversammlung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0