Treffen mit dem Verein "Drüber und Drunter"

v.l.n.r. Peter Capellmann, Renate Frohnhöfer, Bernd Bulich
v.l.n.r. Peter Capellmann, Renate Frohnhöfer, Bernd Bulich

Auf Einladung des Vorsitzenden des Kreis-Umweltausschusses, Dr.Josef Griese, hat die FDP-Kreistagsabgeordnete Renate Frohnhöfer den Verein „Drüber und Drunter“ auf dem landwirtschaftlichen Betrieb von Peter Capellmann, dem Broicher Hof in Niederkassel, besucht. Der Arbeitskreis „Drüber und Drunter“, gegründet 1985 von Landwirten und Wasserwerksbetreiber aus dem Rhein-Sieg-Kreis und dem rechtsrheinischen Köln, ist eine Schutzgemeinschaft für Boden und Wasser im Langeler Bogen, so der Vorsitzende Dipl. Agrar-Ingenieur Bernd Bulich.

 

Die Aufgabe des Vereins ist es, Boden und Wasser in der Region zu schützen und eine umweltgerechte Landwirtschaft zu betreiben. In seiner Präsentation vor den Mitgliedern des Ausschusses sowie weiteren Gästen aus Verwaltung und Wasserwirtschaft verwies Bulich auf die Ursachen erhöhter Nitratgehalte durch Altlasten und undichte Abwasserkanäle. Durch Maßnahmen wie Sanierung der Kanäle, Abpumpen von stark nitrathaltigem Grundwasser sowie Beratung der Landwirte wurden die jetzigen Erfolge zur Gewinnung von Trinkwasser höchster Qualität erreicht.

 

Während der Besichtigung verschiedener Anbauversuche in der Nähe des Betriebes Capellmann bestand die Möglichkeit zur weiteren Diskussion. Diese Gelegenheit nutzte auch Frohnhöfer zu einem informellen Gespräch mit Bulich, der die Kreistagsfraktion zu einem Besuch auf seinen Margarethen-Hof in Libur eingeladen hat, um den begonnenen Erfahrungsaustausch zu vertiefen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0