Vier Mitglieder der FDP Rhein-Sieg in den Landesvorstand der Liberalen Senioren gewählt

Am Samstag wählten im Kranz Parkhotel in Siegburg die Teilnehmer der Mitgliederversammlung der Liberalen Senioren NRW ihren neuen Vorstand. Zum Landesvorsitzenden wurde der bisherige stellv. Vorsitzende, Peter Schröder aus Siegburg und zu einem der beiden Stellvertreter Heinz K. Hadamik aus Neunkirchen-Seelscheid gewählt. Auch die Schriftführerin, Rosemarie Benn kommt aus Neunkirchen-Seelscheid und die frühere stellv. Vorsitzende Rheinhild Sachtleben aus Königswinter  wurde als Beisitzerin in den Vorstand berufen.

 

 

Mit dieser Stärke war der Rhein-Sieg-Kreis noch nie im Landesvorstand vertreten. Der neu gewählte Landesvorsitzende Peter Schröder erklärte auf der Veranstaltung, dass es in der Zukunft darum gehe, die Liberalen Senioren mehr in das Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken. Es gäbe viel zu tun, wenn der demografische Wandel  generationengerecht gemanaget werden solle. Alle, sowohl die politischen Institutionen wie auch die Wirtschaft und die Zivilgesellschaft müssten gemeinsam umdenken und handeln. „Wir wollen sowohl in der FDP als auch in der Öffentlichkeit unsere Vorstellungen einer Gesellschaft der Chancen ohne Altersgrenzen durchsetzen. Dabei haben wir auch die für NRW und die Bundesrepublik Deutschland entscheidenden Wahlen im Jahr 2017 im Auge.“ 

 

Auf dem Foto v.l.n.r.: Max Marnet, Kaarst; Uwe J. Tönningsen, Münster; Karla Matussek, Schwerte; Volkmar Schrimpf, Ratingen; Rosemarie Benn, Neunkirchen-Seelscheid; Rheinhild Sachtleben, Königswinter; Peter Schröder, Siegburg; Manfred Todtenhausen, Wuppertal; Hans-Jürgen Allendörfer, Schwerte; Heinz K. Hadamik, Neunkirchen-Seelscheid; Karlheinz Busen, MdL, Gronau

Kommentar schreiben

Kommentare: 0