FDP Rhein-Sieg gratuliert Sridharan zur Wahl als neuer Bonner OB

Die Freien Demokraten aus dem Rhein-Sieg-Kreis gratulieren Ashok-Alexander Sridharan, der sich bei der Wahl zum Oberbürgermeister der Stadt Bonn bereits im ersten Wahlgang durchsetzen konnte. "Ich freue mich sehr über die Wahl von Herrn Sridharan und wünsche ihm alles Gute im neuen Amt. Mit ihm an der Spitze der Bonner Stadtverwaltung sehe ich gute Chancen für eine engere Kooperation zwischen Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis", so Karl-Heinz-Lamberty, Fraktionsvorsitzender der FDP im Kreistag. Der Erfolg Sridharans sei auch ein Erfolg der Bonner FDP, die zugunsten des CDU-Kandidaten auf einen eigenen Bewerber verzichtet habe. „Dieser strategische Weitblick hat wahrscheinlich die Stichwahl unnötig gemacht“, schätzt Lamberty.

Da Sridharan viele Jahre Kämmerer und Erster Beigeordneter in Königswinter war und mit seiner Familie in Bornheim gelebt habe, sei ihm der Kreis ebenso vertraut wie seine neue und alte Heimat Bonn, so Lamberty weiter. Vor dem Hintergrund, dass der neue Oberbürgermeister seine Wurzeln nicht nur in Bonn, sondern auch auf beiden Seiten des Rhein-Sieg-Kreises habe, erwarte er eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe.

 

Die vom Bonner FDP-Kreisvorsitzenden Joachim Stamp öffentlich angestoßene Diskussion um eine noch engere Kooperation von Kreis und Stadt könne nach der Wahl Sridharans intensiviert werden. Nicht nur die Wirtschaft in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis warte darauf, dass die Politik hier Weichen stelle, betont Lamberty: "Die FDP-Fraktion im Kreistag ist gerne bereit, die Verbindungen in der Region noch enger zu knüpfen."

Kommentar schreiben

Kommentare: 0